NewsTechVideospiel

Nintendo Switch gebrochen – so teuer ist die Reparatur

Die Nintendo Switch ist mit ihren knappen 300€ Verkaufspreis die günstigste neue Konsole auf dem Markt. Zwar hat sie rein rechnerisch auch die geringste Leistung, doch das soll die vielen Vorzüge der Switch nicht mindern. Im Gegenteil: Die Switch ist ein Verfechter einer verlorenen Konsolenart, denn sie ist ein Handheld und dabei auch Standalone zugleich, denn sie kann auch an den Fernseher angeschlossen werden.

Der Support von Nintendo, Nintendo Life, hat nun eine erschreckende Umfrage gestartet. Und zwar wollte Nintendo wissen, in wie vielen Fällen schon Schädigungen an der Konsole vorgekommen sind.

Das Erschreckende daran: Von den knapp 1.000 Befragten ist bei gut 20% der Betroffenen ein Bruch an der Oberseite der Switch , direkt neben dem Lüfter, aufgetaucht.

Das noch Erschreckendere: Die Garantieleistung deckt diese Art von Schädigungen nicht ab UND die Reparatur kostet auch noch zwischen 170 und 200€!

Das sind 2/3 der Anschaffungskosten und somit definitiv zu teuer. Nintendo selbst meint, dass der Fehler zu selten vorkommt, um ihn ernst zu nehmen bzw. um eine Garantie zu gewähren oder eben die Reparatur zu übernehmen.

Schade, Nintendo!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website speichert einige personenbezogene Daten. Diese Daten werden genutzt, um eine personaliserte Erfahrung zu gewährleisten. Hierzu werden deine Statistiken getrackt und in Einheit mit der Deutschen Datenschutzgrundvereinbarung reguliert. Falls du nicht möchtest, dass deine Daten zukünftig getrackt werden, kannst ein Cookie zulassen, welches sich deine Entscheidung für ein Jahr merkt. Zustimmen, Verweigern  
707