NewsVideospiel

Vampyr hat sich fast eine halbe Millionen Mal verkauft

Oskar Guilbert, der CEO von Dontnod, platzt fast vor Stolz. Seit dem Release von Vampyr, der gerade einmal einen Monat zurückliegt, hat sich das Spiel satte 450.000 Mal verkauft.

Für die meisten Triple A-Titel ist das zwar nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, für ein kleines Studio wie etwa Dontnod, das seine Spiele über Focus Home Interactive vermarktet, ist das eine immens hohe Verkaufszahl. Immerhin handelt es sich bei Dontnod um ein AA Studio.

Dontnod hat bisher erst drei Spiele an den Mann gebracht:

  • Remember Me (2013)
  • Life is Strange (2015)
  • Vampyr (2018)

Doch wie gut ist Vampyr? Auch wir sind leicht zwiegespalten. Marcel findet Vampyr super (siehe Vampyr – frisch angesaugt). Ich bin nicht ganz so angetan von dem Titel, auch wenn ich die Vorzüge des Spiels durchaus beachtlich finde (siehe Vampyr sucks!).

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website speichert einige personenbezogene Daten. Diese Daten werden genutzt, um eine personaliserte Erfahrung zu gewährleisten. Hierzu werden deine Statistiken getrackt und in Einheit mit der Deutschen Datenschutzgrundvereinbarung reguliert. Falls du nicht möchtest, dass deine Daten zukünftig getrackt werden, kannst ein Cookie zulassen, welches sich deine Entscheidung für ein Jahr merkt. Zustimmen, Verweigern  
711