NewsTechVideospiel

Xbox One – das kann das Juli-Update

Das Juli Update bringt ein Feature, das schon auf der E3 vorgestellt wurde: FastStart.

Wie der Titel schon vermuten lässt, kann man via FastStart einige Spiele über den Game Pass schneller starten. Es werden dann nämlich zuerst die Dateien geladen, die für den Spielbeginn wichtig sind, sodass der Spieler während des Downloads schon spielen kann – wie bei der PS4.

Ebenfalls wie auf der PS4 kann man nun Ordner bzw. Gruppierungen von Spielen anlegen. Allerdings sind diese Ordner an den Account gebunden. Auf einer anderen Konsole mit demselben Account werden also dieselben Ordner angezeigt.

Dann gibt es auch noch Neuerungen für Mixer, dem hauseigenen Streamingdienst. Nun gibt es z.B. Maus und Tastatur-Support, bessere Streaming-Qualität und sogar Multi Touch-Unterstützung. Es werden auch noch Leaderboards eingeführt, auf denen die besten Contributers gezeigt werden

 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website speichert einige personenbezogene Daten. Diese Daten werden genutzt, um eine personaliserte Erfahrung zu gewährleisten. Hierzu werden deine Statistiken getrackt und in Einheit mit der Deutschen Datenschutzgrundvereinbarung reguliert. Falls du nicht möchtest, dass deine Daten zukünftig getrackt werden, kannst ein Cookie zulassen, welches sich deine Entscheidung für ein Jahr merkt. Zustimmen, Verweigern  
669