NewsVideospiel

The Division: Spielerzahlen rapide gestiegen

The Divison hat es nicht immer einfach gehabt. Als der Konkurrent zu dem sehr beliebten MMO Destiny und von vielen dann auch nur als zweite Wahl angesehen, musste es aus denselben Fehlern lernen wie sein “Vorgänger”.

Und zwar gibt es auf der Konsole ein Problem, das immer wiederkehrt: Sobald man das maximale Level erreicht hat, jegliche Ausrüstung zu seinen Gunsten erfarmt hat und jede mögliche Spielerfahrung einmal erleben durfte, geben Konsolen-MMOs im Schnitt nichts mehr her – bis zum DLC. Dieser belustigt die erfahrenen Hasen dann noch gut ein paar Wochen und dann wird wieder sehnlichst auf einen neuen Teil bzw. einen neuen DLC gewartet.

Dieses Problem trifft nun auch Destiny 2.

The Divison scheint mit seinem kürzlich hinzugefügten Patch und den massiven Änderungen aber einiges anders, wenn nicht sogar besser gemacht zu haben.

Im Mai konnte The Divison gerade einmal 3.340 Spieler am Tag zu sich holen. Im Juni aber, also nach dem Patch, waren es durchschnittlich gute 9.372 Spieler. Das ist das Dreifache!

So scheint es nicht immer nötig zu sein, neue DLCs zu veröffentlichen oder gar ein neues Spiel, um die Spielerschaft wieder auf den Pfad eines Spieles zu locken.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website speichert einige personenbezogene Daten. Diese Daten werden genutzt, um eine personaliserte Erfahrung zu gewährleisten. Hierzu werden deine Statistiken getrackt und in Einheit mit der Deutschen Datenschutzgrundvereinbarung reguliert. Falls du nicht möchtest, dass deine Daten zukünftig getrackt werden, kannst ein Cookie zulassen, welches sich deine Entscheidung für ein Jahr merkt. Zustimmen, Verweigern  
689