NewsVideospiel

Final Fantasy XV – massive Veränderungen durch „The Dawn of the Future“

Erst kürzlich hat Sqaure Enix eine riesige Bombe platzen lassen: Final Fantasy XV soll nicht etwa nur Neuerungen erhalten, es soll komplett auf den Kopf gestellt werden.

Die erste Neuerung wäre, dass man sich in einem kommenden Update einen eigenen Avatar aussuchen kann, wie man es auch schon in Final Fantasy Comrades tun konnte. Dieser Avatar kann dann sogar Noctis im Spiel ersetzen und erscheint als Geist bei anderen Spielern.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/l83hUToqB5A

Ähnliches konnte man schon in Dark Souls erkennen. Auch hier wurden Spieler als Geister in der Spielwelt angezeigt, wenn diese Online waren.

Täglich bekommen Spieler eine Schatztruhe, die sie verstecken können. Mit jedem Tag, an dem die Truhe nicht von anderen Spielern entdeckt wird, steigt sie im Wert.

Noch in diesem Frühling sollen offizielle Mod-Tools hinzukommen, um Spielern zu ermöglichen, das Spiel zu modden und zu verfeinern.

Im Herbst soll sogar ein Level Editor mithinzukommen, sodass kreative Köpfe ihre eigenen Levels designen können.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/CSFf-WnYAIM

Die Multiplayer-Erweiterung Comrades wird hingegen neue Bosse, Raid Bosse und Battle Challenges bekommen. Dabei bestehen Raids aus nur einem Boss und Battle Challenges aus mehreren auf einmal.

Außerdem wird Comrades als Stand Alone Game erscheinen, sodass die Vollversion von Final Fantasy XV nicht mehr benötigt wird.

All jene, die ihr Schicksal herausfordern möchten, bekommen demnächst ein alternatives Ende, das nicht das normale Ende überschreibt, sondern eine weitere Möglichkeit bietet.

Weiterhin werden 3 neue Episoden veröffentlicht werden:

  • Episode I: Ardyn – „The Conflict of the Sage“
  • Sidestory: Aranea – „The Beginning of the End“
  • Episode 2:  Lunafreya – „The Choice of Freedom“
  • Episode 3: Noctis – „The final Strike“

Die Episoden werden vom Schöpfer von Episode Ignis kreiert.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.