FilmReviewScience-Fiction

Star Wars Episode VIII – Wirklich die letzten Jedi?

Anders als viele Fans, ging ich recht begeistert aus Episode VII vor zwei Jahren. Ich habe ihn mir sogar ein zweites Mal im Kino angesehen (deutsch und englisch), was ich nur sehr selten mache.
Ja, er kopierte viel und ja er ging mit manchen lieb gewonnenen Charakteren etwas unliebsam um, aber er fing den Geist der ursprünglichen Filme wie ich finde sehr gut ein und konnte mich fast durchgehend begeistern.

Etwas das ich von Episode VIII leider nicht sagen konnte. ABER ich mochte den Film und fand viele vernichtenden Kritiken WEIT, WEIT übertrieben. Ich kann sie verstehen, ebenso wie die Leute die diese Episode für den besten aller Star Wars Filme halten. Ich kann nur nicht jedem Aspekt beipflichten. Star Wars Episode VIII: The Last Jedi hat fast genauso viele wundervolle und fantastische Momente wie er dann an anderen Stellen leider enttäuscht. Natürlich spielen Erwartungen und im Vorfeld gesehenes Material auch eine Rolle, nur bin ich der Meinung, dass man bei einem Totalreinfall oder einem Meisterwerk entsprechen aus dem Kino gehen sollte, egal was man im Vorfeld schon gelesen hat (okay komplette Story-Spoiler mal außen vor gelassen). Und BEIDES trifft meiner Meinung nach nicht zu.

Ich will diesen Review VÖLLIG Spoilerfrei halten, was natürlich die Story-Kritik etwas eingrenzt, darum sei mir manch ominöse Beschreibung verziehen.

Technisch ist der Film fast völlig frei von Kritik. Gerade was das Design betrifft hat man hier (im Gegensatz zu Episode VII) ALLES richtig gemacht. Neue Raumschiffe, Jäger, Fahrzeuge usw. passen hier wie angegossen in das Universum und an einigen Stellen hat man sich deutlich von Designs aus den Weltkriegen inspirieren lassen. Auch audio-technisch kann man hier aus dem Vollen schöpfen. Klassische Themes wirken nie aufgesetzt (wie es teils schon in Jurassic World der Fall war) und unterstreichen bekannte Charaktere, ebenso wie Neuzugänge richtig untermalt werden. Ein besonderes Lob hierbei bei den Raumschlachten selbst. Diese sind zu jeder Zeit wirklich ein Traum und Fans eben dieser sollten deswegen ins Kino gehen.

Etwas fraglich fand ich dagegen den Einsatz mancher Puppen um Außerirdische darzustellen. Wo JJ in “seinem” Film noch die richtige Mischung traf, nimmt es hier in manchen Szenen Überhand und wirkt so etwas unnötig. Das trifft leider auch auf den Humor zu. Einige Gags sitzen, aber zu oft fühlte ich mich an den eher seichteren Marvel-Superhelden-Humor erinnert, der hier einfach nicht passen will.

So und nun zur Story, die ich hier (anders als sonst in meinen Reviews) etwas ausführlicher behandeln muss. Johnson’s Ansätze, Entscheidungen und neue Entwicklungen sind durch die Bank sehr gut bis fantastisch, nur an einigen Stellen nur leider nicht gut umgesetzt. Um es runter zu brechen würde ich am einfachsten sagen: Für jede tolle Entwicklung, überraschende Wendung und geilen Kampf gibt es dann auch wieder einen Moment oder Entscheidung die nicht nachvollziehbar ist oder deplatziert wirkt. Rian Johnson zeigt oft mehr Mut, aber entweder wurden ihm dann einige Abschnitte auf’s Auge gedrückt oder er kann mit einigen Vorgaben nicht so gut arbeiten (selbst einige Story-Entwicklungen aus Episode VII machen ihm hierbei Schwierigkeiten).

Ein weiteres Problem ist ein leider etwas langatmiger zweiter Akt der sich auch etwas gestreckt bzw. teils unnötig anfühlt. Den hatte auch der Vorgänger mit dem eher unpassenden Auftritt von Han Solo, aber dieser war auch relativ schnell wieder vorbei, hier habe ich mich beim Wunsch ertappt, diese Stelle überspringen zu wollen.

Darum polarisiert der Film auch derzeit meiner Meinung nach so. Einige Charakter-Entwicklungen oder Story-Entscheidungen passen einfach nicht zu den Erwartungen die von Abrams oder den Trailern geschürt wurden. Auch wenn einige Szenen daran erinnern und durchaus als Zitate gedacht sind, ist Episode VIII eben kein zweites The Empire Strikes Back. Das bedeutet im Guten, dass der Film immer wieder überraschen kann, aber auch im Schlimmen dass er nicht dessen Klassen bei einigen Strängen oder Charakteren trifft.

Wenn ihr Fans seid, oder einfach nur einen toll inszenierten & bombastischen Sci-Fi Film sehen wollt – schaut euch Episode VIII an. Aber geht auch mit den richtigen Erwartungen ins Kino. Ich freue mich schon auf Episode IX, auch wenn hier JJ Abrams aushelfen muss.

Tags:

One comment

  1. […] Star Wars: Die letzten Jedi in den Kinos und kommt bei Fans und Kritikern eher mäßig an – unser Michael hat auch einige Worte zum Film selbst verloren. Aber bereits jetzt verriet Regisseur Rian Johnson erste Infos zur DVD & […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Pixel sind live!
CURRENTLY OFFLINE