SonstigesVideospiel

Kalypso und das Jahr 2018

Da durfte man sich da komplette Line-Up von Kalypso für das Jahr 2017/18 angucken und was fällt auf? Alle Spiele kommen 2018. Wie kann das nur sein? Ganz einfach: Die lassen ihren Entwicklern einfach ganz viel Zeit. Aber was durfte ich mir denn alles anschauen? Auf dem Plan standen Dungeons 3, Railway Empire, Shadows: Awakening und Tropico 6. Es waren zuerst einmal alle Spiele fantastisch, gerade für mich als Aufbaufan ist Dungeons 3, Railway Empire und Tropico 6 einfach ein Muss, aber fangen wir mal ganz von Vorne an:

Dungeons 3:

Ihr seid ein Dungeon-Master, der versucht, die Oberwelt mit Bosheit zu infizieren und zu erobern. Dazu stellt ihr eine Armee aus Orks, Skeletten und Imps auf, aber ihr braucht dazu allerhand Ressourcen und Gold, damit ihr eure Armee aufstellen könnt. Diese sammelt ihr im Dungeon Keeper-Stil und spickt euren Dungeon mit Fallen, Produktionsstätten und Türen. Denn wenn die Guten, also nicht ihr, sondern Helden der Oberwelt angreifen, müsst ihr gewappnet sein. Ihr werft also eure Armee auf die Eindringlinge, also wirklich werfen, wie einen Ball, und lasst die Helden in eure Fallen laufen. Nach einer erfolgreichen Verteidigung lasst ihr dann die Helden foltern oder langsam verhungern. Das hat zur Folge, dass die Helden, durch Foltern auf eurer Seite stehen oder als Skelett-Krieger, durch den Hungertod wiederkehren. Wenn eure Armee nun groß genug ist, geht ihr auf Eroberungs-Tour in der Oberwelt, hier könnt ihr Schreine erobern, um neue Wegpunkte zu erhalten. Das Prinzip von Dungeons 3 ist sehr cool! Leider waren die vorherigen Teile nicht so gut bewertet, aber es besteht die große Wahrscheinlichkeit auf ein cooles Aufbauspiel, das kleine Macken hat.

Railway Empire:

Railway Empire versucht in die Fußstapfen von Railroad Tycoon zu treten, das seit einigen Jahren auf Eis liegt. Aber warum liegt so ein tolles Aufbauspiel auf Eis? Ehrlich gesagt, keine Ahnung, denn Railway Empire macht einen grandiosen Eindruck, die Städte, die ihr miteinander verbinden könnt, sind schön modelliert und passen sich dynamisch an eure Bahnhöfe an. Oder ihr könnt eigene Züge kaufen, welche verschiedene Statistiken haben, die verschiedene Einsatzgebiete fokussieren. Zudem könnt ihr durch Universitäten das Stadtbild und euren Ruf bzw. Einfluss auf die Stadt verbessern. Ach, und bevor ich es vergesse, es gibt zwei Technologie-Bäume, der eine bezieht sich auf das Unternehmen und der andere auf die Züge, dass ermöglicht eine schöne Kontrolle über alles, was euch wichtig ist. Railway Empire sieht zudem auch noch super aus, dank der selbst entwickelten Engine, die auf extreme Zoom-Stufen spezialisiert ist. So habt ihr ein Satellitenbild, aber könnt auch mit euren Zügen in der Ego-Perspektive mitfahren. Ich finde auch Railway Empire einfach toll, es fängt den Charme der Aufbauspiele ein, die ich als Kind schon gerne gespielt habe, und ich denke, dass Railway Empire in die Fußspuren von Railroad Tycoon treten kann.

Tropico 6:

Tropico 6 ist die neuste Iteration der Tropico-Reihe und macht nicht alles anders, bringt aber alte Features zurück und ergänzt das Spiel um sinnvolle Features. Dabei kommen die aus Tropico 4 bekannten Wahlkampfreden zurück und können das Wahlverhalten der Tropikaner beeinflussen, dass sogar nachhaltig ist, da Wahlversprechen, die erfüllt wurden oder halt nicht, in dem späteren Wahlkampf auf El Presidente zurückfallen werden. Die Tropikaner werden jetzt voll simuliert, das bedeutet, dass jeder einzelne Inselbewohner simuliert wird und Bedürfnisse hat, zudem müssen auch noch die bekannten Fraktionen (Kirche, Kapitalisten, Sozialisten, usw.) bei Laune gehalten werden. Das bringt noch einmal etwas mehr Schwung in das verrückte Inselleben. Die wohl größte Neuerung ist wohl, dass es jetzt ein ganzes Inselarchipel gibt, denn eine Insel reicht nicht mehr. So gehen Partien wohl etwas länger und man hat mehr Mikromanagement. Das beste kommt aber zum Schluss, denn es gibt ein neues Quest-System, dass den Spieler 16 verschiedene Wahrzeichen aus aller Welt klauen lässt. Diese Wahrzeichen, wie zum Beispiel der Eiffelturm, haben besondere Fähigkeiten, die euch helfen, euer Volk unter Kontrolle zu halten. Wie immer bleibt euch überlassen, der großzügige Vater zu sein oder euer Volk mit eisernen Hand zu regieren. Tropico 6 erscheint irgendwann 2018, auch auf Nachfrage hin, konnte der Entwickler keinen Termin nennen, da es kommt, wenn es fertig ist.

Ihr wollt noch etwas zu Shadows: Awakening erfahren, dann schaut in unseren First Look!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.