AngesehenSerie

Attack on Titan 01×23 – “Nur noch 2 Folgen”

In der letzten Episode wurde Eren zur Militärpolizei gerufen, damit ihm der Prozess gemacht werden kann.

Die aktuelle Episode befasst sich aber weniger mit dem Weg zu diesem Prozess als vielmehr mit Annie Leonhardt. Außerdem wird die Frage geklärt, wer denn nun der weibliche Titan ist.

Annie zeigt sich von einer sehr gefühlvollen Seite. Zum einen sieht man, wie sie aufgewachsen ist und unter welchem Druck sie litt und zum anderen wird gezeigt, dass sie nicht so richtig in die Militärpolizei passen will. Ihre Zurückhaltung und Passivität wird von den anderen Rekruten nämlich als negativ aufgefasst, sodass diese versuchen, sie um ihretwillen zu mobben.

Auch wenn es sie äußerlich kalt lässt, was diese Rekruten von ihr halten, zeigt sie in dieser Episode genau dann Charakterstärke und Kameradschaft, wenn man es am wenigsten erwartet.

Eine sehr schöne Entwicklung. Leider wird aber auch ein Geheimnis rundum ihrer Aktivitäten gelüftet, welches von tüchtigen Zuschauern und Abwägung des Äußeren nicht ganz so unerwartet kommt, wie man zu Anfang noch geglaubt hat.

Was besonders schön an dieser Episode ist, ist, dass Eren, Mikasa und Armin wieder als Trio auftreten und gemeinsam einen sehr ausgefeilten Plan verfolgen, der nur von Tüftel-Genie Armin ausgearbeitet worden sein kann.

Wer nun denkt, dass zwei Folgen vor dem Staffelfinale keine neuen Charaktere eingeführt werden, der irrt sich. In dieser Episode wird Marlow eingeführt. Dieser ist Eren sehr ähnlich, denn er besitzt den Mut, sich gegen die Faulheit und Falschheit seiner Kollegen zu stellen und für das einzustehen, was richtig ist. Ähnlich wie bei Eren, manövriert sich Marlow auch in die ein oder andere Ecke und kann sich nicht immer selbst aus seiner misslichen Lage befreien.

Fazit:

Es sind nur noch zwei Folgen, bis die erste und bislang wirklich grandiose Staffel endet. Ich weiß nicht, wann es mich das letzte Mal so geschmerzt hat, nicht direkt weiterschauen zu können.

Die Atmosphäre geht nun auch wieder ein wenig Back To The Roots, d.h. wir sehen mehr städtische, menschliche Probleme, die aber schnell in Titanen-Probleme umschlagen können. Das Trio: Eren, Mikasa und Armin sorgen dabei wieder für eine sehr gelungene Mischung, da sie sich nicht nur perfekt ergänzen, sondern durch ihren Werdegang immer wieder auf neue Konflikte stoßen, die sie nur vereint lösen können.

Dass ein neuer Charakter so kurz vor Schluss noch eingeführt wird, finde ich super. Es mag zwar sein, dass wir diesen Charakter nicht wiedersehen werden oder dass dieser stirbt, aber um Annies Beweggründe und ihren Charakter zu vertiefen, hat Marlow definitiv ausgereicht.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Die Pixel sind live!
CURRENTLY OFFLINE