ReviewSportVideospiel

Alles wie immer bei FIFA18?

FIFA18 ist nun seit dem 29.09.2017 offiziell erhältlich und wird wohl wie jedes Jahr einen neuen Verkaufsrekord hinlegen können. Die Serie glänzt schon seit Jahren als Gelddruckmaschine für EA und wird auch als solche von dem großen Amerikanischen Publisher so behandelt. Immer größer, schöner und besser soll die Fussball Simulation werden und Kritiker und Fans jedes Jahr aufs neue begeistern. Hat man es dieses Jahr wieder geschafft? Vorweg: Ja. Aber der Teufel steckt im Detail.

Vorweg, ich wollte hier eigentlich einen Vergleich zu PES2018 ziehen (der größte Konkurrent aus dem Hause KONAMI) aber eigentlich ist das verschenkte Zeit. Die PES Liebhaber greifen ohnehin zu PES und die große Scharr an Fussball Fans greifen zu FIFA. Daher werde ich nur auf FIFA eingehen.

Fangen wir aber nun mit der größten Änderung im vergleich zu den Jahren davor an: Die Defensive. Im Vorfeld gab es schon etliche Berichte darüber, wie sich FIFA Pro-Gamer sich brutal schwer getan haben mit dem neuen System. Einige klagten sogar darüber und hoffen auf Patches seitens EA um nicht am Ende doof da zu stehen. Meine Skepsis war anfnags also auch groß aber nach ein paar Matches bemerkte ich schnell das das ganze schon Hand und Fuss hat. Raumdeckung ist jetzt elementar wichtig bei FIFA und wer nur blind drauf los tackeln will, wird den Ball öfter aus dem eigenen Netz fischen als es ihm lieb ist. Timing und das richtige Auge in sachen Positionspiel sind der Schlüssel für die magische 0. Ich persönlich feier das neue Defensiv System. Auch wenn ich es oft selber nicht hinbekomme. Übung macht den Meister ist hier die Devise.

Aber auch Offensiv hat sich was verändert. Die KI läuft nun besser in die freien Räume, laufen sich frei oder aber stellen die Wege der Verteidiger zu das man leichter zu Torgelegenheiten kommt. Das dumme daran ist aber, dass die neue Offensiv KI und das neue Defensiv System dazu führen, dass man oft sehr viele Tore sehen wird. Online Matches können daher nicht selten mal 5:4 oder höher enden. Realitätsnah ist das nicht wirklich, wird aber wohl mit der Zeit sich legen wenn die groß Zahl der Spielerschafft das neue System verinnerlicht hat.

Abseits des Feldes hat EA wieder ein paar Pfund an Bombast und Präsentation dazu gelegt. Die Fans im Stadion z.B. reagieren so realistisch wie noch nie zuvor in einem Videospiel. Aber auch die Animationen der Spieler sind klasse. Wenn der Verteidiger einen Ball in die Kronjuwelen bekommen hat, sackt dieser zu Boden. Dieses und weitere Beispiele sind vielleicht nicht elementar wichtig für ein Fussballspiel aber sorgen für einen Atmo-Schub der sich gewaschen hat.

Grafik und Sound machen dieses Jahr keinen großen Sprung was aber auch nicht wirklich schlimm ist. In beiden Punkten war ja FIFA17 schon sehr stark.

Alles in allem hat EA mit FIFA18 wieder ein starkes Fussballspiel auf den Markt geworfen mit dem sich Fans der Serie sicher anfreunden können. Keine großen veränderungen aber einige kleine rechtfertigen aber einen Kauf trotzdem. Leute die mit FIFA jedoch noch nie warm wurden, werden auch dieses Jahr keine Freude an dem Titel haben.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Die Pixel sind live!
CURRENTLY OFFLINE