AngesehenSerie

Attack on Titan 01×19 – “Hanji und die Titanen”

Attack on Titan Episode 19 setzt genau da an, wo die letzte Folge aufgehört hat. Und zwar bei der großen Titanin, die versucht, zu Eren zu gelangen.

Das große Thema dieser Episode ist Vertrauen. Eren muss lernen, seinen Kameraden und Anführern im Aufklärungstrupp zu vertrauen. Aber auch seine Kameraden müssen erst lernen, mit seiner Titanenverwandlung umzugehen. Diese sind immer noch wegen der Bedrohung verängstigt, die von ihm ausgeht und können es auch nicht anders zeigen, als ihn angreifen zu wollen. Todesangst lässt sich eben nicht unterdrücken.

Die Folge erzeugt durch schnelle Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart eine starke Spannung und eine tödliche Atmosphäre, die nicht nur versucht, den Charakter Erens weiterzuentwickeln, sondern auch die Beziehungen der Truppmitglieder zueinander zu verändern.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der auch schon in der Folge zuvor aufgenommen wurde, ist die Angst.

Diese ist in jedem Aufklärungstruppmitglied stark verankert und ist nicht nur als Schwäche, sondern auch als Überlebenskraft anzusehen, die ihnen zwar hier und da mal im Weg steht, aber ihnen auch die Stärke verleiht, weiter zu machen.

Außerdem sterben immer noch sehr viele Mitglieder des Trupps, wodurch das Versprechen, das viele sterben werden, eingehalten wird und immer wieder für heikle Situationen sorgt.

Um das Ganze etwas aufzulockern, kommt mal wieder Hanji ins Spiel. Diese möchte Eren unbedingt untersuchen und am liebsten sogar auseinandernehmen. Sie hat keinerlei Furcht und stellt ihre Forschungen über Leben und Tod, auch wenn sie sich so selbst in Gefahr bringt.

Letzten Endes fühlt sich Eren durch die Angst seiner Truppmitglieder erst gehemmt, später wird ihm aber klar, dass diese genauso auf seinen Rückhalt angewiesen sind, wie er auf den ihren.

Insgesamt war es eine gute Folge, die sich durch die ständigen Rückblenden jedoch etwas gestreckt angefühlt hat. Immerhin fing die Folge damit an, dass die Titanin direkt hinter Eren herlief und endete damit, dass sie gut 200 Meter zurückgelegt haben und die Titanin gefangen genommen wurde. Was nun aus ihr wird und wie es weiter geht, das erfahren wir wieder einmal in einer Woche.

Außer man kauft sich die überteuerten Blu-Rays für knapp 70€, aber das tun wir ja nicht, denn wir wollen ja Animes in Deutschland nicht fördern.

Wer mehr über das Thema “Animes in Deutschland und sind sie wirklich so teuer” erfahren möchte, kann sich dieses Video mal anschauen, das sehr gut Preise vergleicht und auch die Kosten, die in Deutschland durch Synchronisation etc. entstehen, beleuchtet.

Tags:

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Die Pixel sind live!
CURRENTLY OFFLINE