Sonstiges

For Amusement Only e. V.

fams-logo_banner-1024x71

Da ich 1987 zur Welt kam und für die heiligen Spielhallen in Deutschland nie alt genug gewesen wäre, war es schon immer ein kleiner feiner Traum von mir mal so richtig hinter Mauern und kleinen Fenstern abzutauchen. Im Urlaub, fernab deutscher Grenzen konnte man immer mal wieder Schnuppern und wurde kurz angefüttert. Jedoch sahen das meine Eltern im Urlaub nicht besonders gerne. Mit dem Alter half auch das nicht mehr. Zudem nahm man sich irgendwann auch ohne die Erziehungsberechtigten eine Auszeit. Aber so richtige Spielhallen waren das nie. Da standen Arcadeautomaten und Flipper in einem Raum. Mehr nicht. Liebevoll sah anders aus. Wobei ich auch noch einmal kurz zurückrudern muss. 2001 war ich mit meiner Familie im Disneyland Paris und dort gab es für mich so ziemlich alles. Nur sind meine Erinnerungen daran recht schwach, weil eine Flut von Eindrücken auf mich einprasselte. Nachholen wollte ich das ganze eigentlich nochmal – so war ich vor kurzem wieder im Disneyland Paris, aber von der einstigen riesengroßen Spielhalle ist leider nichts mehr übrig. Auch dort nur noch sehr wenige Spielautomaten in einem kleinen nicht liebevollem Raum. Das war’s.

Also was macht man? Im Umkreis gibt es unzählige Spielotheken und Hallen voller einarmiger Banditen. Aber keine Arcadeautomaten. Selbst Flipper sind rar und bewegen sich scheinbar mehr in privaten als in öffentlichen Kreisen. Und momentan fehlt mir a) das nötige Kleingeld und b) der notwendige Platz um mir selbst ein Gerät zuzulegen. So kam ich vor einiger Zeit auf die folgende Seite: For Amusement Only e. V.

Das äußere Erscheinungsbild dieses Vereins könnte kaum unscheinbarer und gediegener aussehen. Mein Interesse war geweckt! So erzählte ich im Freundeskreis von meiner Entdeckung und konnte auch dort dem Arcadehunger die ersten 8- und 16-Bit Happen hinwerfen. Wir stiegen also letzten Samstag ins Auto und fuhren los. Gute 3 Std. und 40 Min. später waren wir im Himmel. Im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt-Himmel!

fas-gebaeude-01

Kurz nach Betreten der heiligen Hallen wurden meine Augen größer und größer. Rechts die Kasse, links daneben die große Tür in die kaum Sonnenlicht drang und uns schon ein Schall aus Bit-Sounds entgegen schwappte. Leider hieß es aber warten. Denn, aufgrund von Überfüllung war der Eintritt zunächst verwehrt. Das kam unerwartet und dämpfte die Vorfreude. 60-90 Minuten Wartezeit müssten wir ca. einplanen. Puh. War nicht zu ändern. Glücklicherweise und das sei an dieser Stelle erwähnt, war uns die Enttäuschung darüber anzusehen. So kamen wir kurz in den Plausch und erzählten woher wir kämen – „Aber ihr seid den weiten Weg doch nicht wegen DEM hier?“. „Eh doch.“ mit einem Schmunzeln war das unsere ehrliche Antwort. Nun denn, wie alle anderen stellten wir uns darauf ein warten zu müssen. Schaute man weiter links in den Raum, so sollte die Wartezeit aber nicht die schlimmste werden. Auch hier standen schon einige Ardcadetische. Es konnte Super Mario und Mario Kart gespielt werden. Außerdem gab es Getränke und essbares zu humanen und vernünftigen Preisen.

Und unsere enttäuschten Gesichter sollten sich auszahlen! Das mag vielleicht von uns schlecht gespielt wirken, war es aber nicht. Ich schwöre es bei allem was mir heilig ist. Das war echt. Und so auch das Entgegenkommen seitens der Veranstalter, die nach ca. 15 Minuten auf uns zukamen und eine Ausnahme machten. Wir durften hinein. Dankbar und ausgelassener Stimmung bekamen wir unsere Bändchen und den obligatorischen Chip.

 

 

12€ Eintritt später war es soweit. Dazu sei gleich gesagt das für diese 12€ – der Preis für Erwachsene – (Kinder/Jugendliche ab 6 Jahren, Studenten und Menschen mit Handicap zahlen nur 6 Euro) ALLE und wirklich ALLE Geräte frei spielbar sind. Erscheint Game Over auf dem Screen, drückt man einfach auf Start und es geht wieder von vorne los. Also … links reihen sich die Flipper aneinander und mittig stehen in 10 Reihen Arcadeautomaten. Hinter Vorhängen befindet sich der ab 18er-Bereich (mit Plastikgewehren kann man auf viele Pixel schießen) und ganz rechts stehen noch mehr Arcadeautomaten die nur auf dich warten. Ich bin durch die Reihen geschlendert und wusste gar nicht wohin mit mir und was ich als erstes spielen wollte oder sollte, ja MUSSTE!

IMG_20160403_095509

IMG_20160402_235630

Aufgrund der mageren Beleuchtung und nur mit dem Smartphone ausgestattet war es nicht einfach, halbwegs gute Bilder zu schießen. Ein paar seht ihr ja im Beitrag, aber ihr solltet auf jeden Fall einen Blick in die Bildergalerien des Vereines werfen. Zurück zum Thema. Zum ersten Mal in meinem Leben konnte ich Donkey Kong, The Simpsons am Arcadeautomaten (das gleich zu dritt), Off Road, Street Fighter, Daytona USA im 8-Spieler-Koop mit LIVE-Bildschirm und wirklich 8 Daytona USA-Geräten nebeneinander spielen. Time Crisis und Terminator 2 mit schöner Plastikknarre und vieles, vieles, vieles mehr. Weiter ging es mit unzähligen Flippern. Star Wars, Jurassic Park, Dr. Who, Star Trek, Demolition Man, Indiana Jones, Dracula, Terminator 2 und auch hier – so, so, so vieles mehr!

IMG_20160403_095326

IMG_20160403_095641

Irgendwann hieß es für den ersten von uns – „ich geh mal eben zur Toilette.“ Dieser jemand war ich. Und zu meiner Verwunderung und Begeisterung warteten eine Etage tiefer noch und noch mehr Flipperautomaten. Gepinkelt, Hosenstall zu, Hände gewaschen und hoch zu den anderen. Kaum ausgesprochen ging es runter und dort weiter. Ich kann euch nicht mal eine Zahl nennen wie viele Automaten dort im Gebäude genau stehen. 60 – 70 Flipper würde ich schätzen und ähnlich viele Videospiele. Die Reise und die 7 Stunden Autofahrt war es definitiv Wert. Die Vereinsmitglieder sind so freundlich, spielen selbst an den Geräten und sind bereit für einen unterhaltsamen Schnack. Solltet ihr in der Nähe, oder so wie ich überhaupt nicht in der Nähe wohnen – tut euch einen Gefallen und fahrt hin. Ihr werdet es nicht bereuen und holt euch ein Stück der verlorenen Kindheit zurück. Das hat so dermaßen viel Spaß gemacht, das mir glatt beim tippen der Worte ein breites Lächeln ins Gesicht fährt.

Tags:

5 comments

  1. UUUUIIIIII! Danke für diesen tollen Tip! Ich hab wahrscheinlich noch nen weiteren Weg als du aber das wird es mir Wert sein ^^

    1. Lohnt sich auch wenn der Weg noch weiter sein sollte. Darf ich fragen wie viel Stunden es mit dem Auto werden? 😉 Und solltest du sowieso in die Richtung fahren, dann schau auf jeden Fall auch bei der Kuschel Muschel vorbei – klingt seltsamer als es in Wahrheit ist. Der Laden LOHNT sich! Eigentlich wollte ich auch noch etwas über die Muschel schreiben, dann wäre der Beitrag aber so lang geworden. Eventuell kommt noch ein einzelner Artikel über den schmucken Laden. Aber, lange Rede kurzer Sinn – allein die Seite der Kuschel Muschel ist ein Besuch Wert. Im Laden und im Shop findest du alles was dein Nerdherz sich wünscht. Filme, Spiele und Figuren aller Art! 🙂

  2. Ha es wäre ogar kürzer als deiner 2,5 Stunden ca. Ja ich schau mal wie ich das die nächsten Wochen mal unterbringen kann ^^

  3. Vielen Dank für die schönen Worte über unser Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. Du hast dich gefragt, wie viele Geräte wir in unserer Ausstellung haben … es sind über 200 Geräte, wobei es ungefähr Hälfte Flipper und Videospielautomaten sind :-).

    Folgender Hinweis sei noch gestattet. Wir haben immer am ersten Samstag im Monat für die Öffentlichkeit zwischen 15 Uhr und 21 Uhr geöffnet.

    Und noch vielen Dank für den super schönen Gästebucheintrag (http://for-amusement-only.de/wp-content/uploads/2016/04/20160402_fams-osa-093-web.jpg) 😀 …

    Grüße,
    Mugg

    1. Gern geschehen! Wir haben zu danken für die Verewigung in eurer Bildergalerie! Wir kommen definitiv nochmal vorbei! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*